Zum Inhalt springen

Weizentortillas

Tortillas

Tortillas bzw. weiche Weizentortillas sind die Grundlage für allerlei köstliche mexikanische Gerichte, wie z.B. die Beef Tacos aus dem Video am Ende dieses Beitrags. Sie sind kinderleicht zuzubereiten und schmecken am allerbesten ganz frisch.

Weizentortillas sind perfekt für Fajitas, Burritos, Tacos oder Quesadillas, eignen sich aber auch für Wraps oder als Beilage zum Grillen. Wichtig für alle diese Gerichte ist vor allem, dass die Tortillas weich und formbar bleiben. Am besten gelingt das, wenn man dem Teig etwas Fett hinzufügt und ihm genügend Zeit zum Entspannen lässt. Ich finde, dass hierfür Schweineschmalz am besten geeignet ist. Es verleiht den Tortillas einen angenehmen Geschmack und macht den Teig sehr geschmeidig. Für eine vegane Variante funktioniert das Rezept aber auch mit Sonnenblumenöl. 

Tortillas

Tipps zum Rezept

Damit sich die Tortillas leicht ausrollen lassen sollte das Mehl nicht zu viel Protein bzw. Gluten enthalten und auch nicht übermäßig stark ausgeknetet werden. In diesem Fall bietet sich ein einfaches 405er Weizenmehl an. Nach dem Kneten und Vorformen sollte der Teig genügend Zeit haben sich zu entspannen. Die Stückgare kann man problemlos auf 2 Stunden verlängern, die Teiglinge dürfen nur nicht austrocknen. Das Schweineschmalz sollte rechtzeitig aus dem Kühlschrank geholt werden, damit es ein wenig weich wird, bevor es eingeknetet wird. Ich benutze zum Backen eine unbeschichtete Edelstahlpfanne, es funktioniert aber auch in allen anderen Pfannen. Die Pfanne sollte nur nicht zu heiß sein, bei der richtigen Temperatur benötigen die Tortillas ca. 90 Sekunden von jeder Seite. Damit die Tortillas nach dem Backen nicht hart werden solltest du sie sofort in ein leicht angefeuchtetes Tuch einschlagen. Wenn du einen speziellen Tortillabehälter besitzt, geht das natürlich auch. Ich rolle die Tortillas portionsweise aus, während ein Fladen in der Pfanne liegt bereite ich den nächsten vor.

Ich liebe es mit den Tortillas Tacos zu machen. Mit pulled Beef, Barbecue Sauce, Ananas, Gurken, Paprika, roten Zwiebeln, Koriander und etwas Zitrone ein absoluter Hochgenuss. 

Zeiten

Passiv

2 h

Aktiv

30 min

Vorbereitung

0 min

Stockgare

30 min

Stückgare

1 h

Backzeit

3 min

Ergibt

12 Tortilla

40g

Zutaten

Zubereitung

  1. Mehl, Salz und Backpulver gründlich mischen und dann nach und nach das Wasser einkneten. Sobald der Teig glatt wird, das weiche (Zimmertemperatur) Schweineschmalz in kleinen Stücken einkneten. Bis sich ein elastischer, homogener Teig ergibt. Den Teig abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Den Teig in 12 Portionen à 40-45g teilen für Tortillas in Taco-Größe oder in 6 Portionen à 85-90g für große Tortillas. Die Teiglinge rundwirken, mit etwas Mehl bestreuen und mit Frischhaltefolie abdecken. Für weitere 60 Minuten ruhen lassen.
  3. Die Teiglinge entweder dünn ausrollen (2-3mm) oder mit einer Tacopresse zu runden Fladen pressen. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze (ohne Öl) braten. Sobald der Fladen Blasen wirft (ca. 1-2 Minuten) und braune stellen bekommt einmal wenden und von der anderen Seite ebenfalls für 1-2 Minuten braten. Die fertigen Tortillas mit einem angefeuchteten Küchentuch abdecken, damit sie warm und weich bleiben.
Hast Du das Rezept nachgebacken?

Tagge mich bei Instagram mit @phigax und zeig uns dein Ergebnis!

2 Gedanken zu „Weizentortillas“

    1. Mit Dinkel habe ich leider noch nicht viel Erfahrung, evtl. muss man die Flüssigkeitsmenge etwas an das Mehl anpassen, aber grundsätzlich sollte es auch mit Dinkel möglich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.