Zum Inhalt springen

Odenwälder Bauernbrot

  • von
Odenwälder Bauernbrot

Nach dem vielen Baguette im Urlaub wurde es mal wieder Zeit für ein kräftiges Roggenbrot mit dunkler Kruste und ordentlich Röstaromen. 

Ich habe mich für das Odenwälder Bauernbrot entschieden. Das Brot hat nur wenige Zutaten und ist super für Backanfänger geeignet. Es ist auch eines der Brote, mit denen ich meine ersten Backerfahrungen gesammelt habe. Dank dem hohen Sauerteiganteil schmeckt das Brot super aromatisch. Die Kruste wird dunkel ausgebacken und die Krume wird sehr saftig und feinporig.

Odenwälder Bauernbrot

Für den Sauerteig habe ich 50g Anstellgut mit 250g Wasser und 250g Roggenmehl gemischt und in einem Weckglas für 12 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen. Vom Ergebnis habe ich 50g als neues Anstellgut in den Kühlschrank gestellt und den Rest für das Brot verwendet.

Odenwälder Bauernbrot
Zeiten

Passiv

4 h 15 min

Aktiv

10 min

Vorbereitung

0 min

Stockgare

45 min

Stückgare

2 h 30 min

Backzeit

55 min

Temperaturen

Anbacken

260°C

Ausbacken

210°C

Ergibt

1 Rundlaib

1600g

Zutaten

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem mörtelartigen Teig mischen und für 45 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur reifen lassen (Stockgare).
  2. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und rundwirken. Mit dem Schluss nach oben in ein großes, stark bemehltes Gärkörbchen geben. Abgedeckt bei Zimmertemperatur für 2,5 Stunden gehen lassen (Stückgare).
  3. Der Teigling sollte sein Volumen deutlich vergrößert haben und an der Oberseite leichte Risse zeigen. Den Teigling vorsichtig auf ein Backpapier stürzen (der Schluss ist nun unten).
  4. Den Teigling nun rundherum mehrfach einschneiden und anschließen sofort in den auf 260°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen mit Backstein einschießen. Mit viel Dampf für 10 Minuten anbacken. Anschließend den Dampf ablassen (Tür kurz öffnen) und die Temperatur auf 210°C reduzieren. Für ca. 45 Minuten ausbacken, bis die Kruste schön dunkel ist.
Hast Du das Rezept nachgebacken?

Tagge mich bei Instagram mit @phigax und zeig uns dein Ergebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.