Roggenmischbrot

  • von
Roggenmischbrot

Diese Woche habe ich ein Roggenmischbrot im Angebot. Die Zubereitung ist denkbar einfach und das Brot bleibt lange frisch – die perfekte Kombination für ein gutes Alltagsbrot

Damit das Brot optisch nicht ganz so langweilig rüberkommt habe ich es direkt nach dem Backen mit einer Glanzstreiche (100ml Wasser, 5ml Stärke -> kurz aufkochen) abgestrichen. Das Ergebnis ist wirklich toll geworden und das Brot glänzt wie frisch poliert. Den Glanz im Foto einzufangen hat mich aber viele Nerven gekostet. Wie man glänzende Motive gut in Szene setzt muss ich mir nochmal in Ruhe anschauen. 

Roggenmischbrot

Das Brot besteht zu 2/3 aus Roggen- und 1/3 aus Weizenmehl. Die Kruste ist dunkel und elastisch, die Krume ist sehr feinporig. Der Geschmack ist mild säuerlich und passt sowohl zu süßem als auch herzhaftem Belag – perfekt zum Abendbrot. Den Sauerteig habe ich einfach geführt mit 20g Anstellgut, 140g Roggenmehl und 140g Wasser für 16 Stunden bei Zimmertemperatur. Mit mehr Anstellgut oder höherer Temperatur kannst du die Zeit aber auch verkürzen, wenn das besser in deinen Zeitplan passt.

Roggenmischbrot

Roggenmischbrot

    Zeiten

    Passiv

    4 h 35 min

    Aktiv

    10 min

    Vorbereitung

    10 min

    Stockgare

    30 min

    Stückgare

    3 h

    Backzeit

    50 min

    Temperaturen

    Anbacken

    250°C

    Ausbacken

    210°C

    Ergibt

    1 Laib

    1150g

    Zutaten

    Hauptteig

    Glanzstreiche

    Zubereitung

    Hauptteig

    1. Alle Zutaten zunächst gut mischen und anschließend auf mittlerer Stufe kneten, bis sich ein glatter mörtelartiger Teig ergibt.
    2. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt in der Schüssel für 30 Minuten ruhen lassen (Stockgare)
    3. Den Teig langwirken und mit dem Schluss nach oben in einen leicht bemehlten Gärkorb geben. Für ca. 3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen (Stückgare). Nach ca. 2 Stunden den Backofen inkl. Backstein auf 250°C Ober-/Unterhitze vorwärmen. Wenn der Teig sein Volumen fast verdoppelt hat und anfängt an der Oberseite leichte Risse zu bilden ist er reif.
    4. Den Teigling auf den Backstein stürzen, kräftig schwaden und das Brot für 10 Minuten anbacken. Anschließend die Backofentür kurz öffnen, um den Dampf abzulassen. Die Temperatur auf 210°C reduzieren und das Brot in 40-45 Minuten ausbacken.

    Glanzstreiche

    1. Wasser und Stärke in einen Topf geben und unter rühren kurz aufkochen. Das Brot sofort nach dem Backen dünn mit der Glanzstreiche abstreichen. Das Brot anschließend auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.
    Gefällt dir das Rezept?
    [Bewertungen: 1 Durchschnittliche Bewertung: 5]
    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.