Zum Inhalt springen

Conchas Mexicanas

Conchas Mexicanas – süßes mexikanisches Hefegebäck 

Conchas Mexicanas sind kleine Hefegebäcke, die ähnlich wie Brioche zubereitet werden. Der Clou ist bei ihnen das Topping. Conchas Mexicanas werden mit einer Mischung aus Fett, Puderzucker und Mehl bedeckt und dann so eingeschnitten, dass sie nach dem Backen wie kleine Muscheln aussehen. Daher auch der Name „Concha“, was übersetzt Muschel bedeutet.

Gebacken habe ich die Conchas wieder für Volkers kulinarische Weltreise. Nachdem es letzten Monat um internationale Brot- und Brötchenrezepte ging, ist diesen Monat das Thema Mexico. Ich bleibe in meinem Blog natürlich dem Thema Brot & Brötchen treu. Nach ausgiebiger Recherche scheinen mir die Conchas Mexicanas eines der belietesten Gebäcke in ganz Mexico zu sein. Ich hoffe ich irre mich da nicht, ich habe es nämlich selbst leider noch nicht bis nach Mexico geschafft. Vielleicht wird das ja in Zukunft mal was. Die kleinen Briochemuscheln sind aber einfach köstlich und schön anzusehen, daher glaube ich schon, dass man sie in Mexico wohl an jeder Ecke findet – und zwar zurecht.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Mexiko - die besten Rezepte und Gerichte
Conchas Mexicanas

Tipps zum Rezept

Am Backtag war es bei mir sehr heiß, daher ist der Teig evtl. etwas schneller gegangen als sonst. Falls es bei dir etwas kälter ist dauert es daher vielleicht etwas länger. In der Stockgare sollte sich das Teigvolumen etwa verdoppeln und in der Stückgare sollten die Teiglinge wirklich deutlich an Volumen zunehmen. Orientiere dich also eher am Teigvolumen als an der Zeit und gib den Conchas im Zweifel lieber eine halbe Stunde mehr Ruhe. Beim Schnittmuster kann man sicher auch etwas filigraner arbeiten als ich, alles was in etwa eine wie eine Muschel aussieht, ist erlaubt. 🙂 Man kann das Topping auch mit Kakao oder Himbeerpulver einfärben, um sie etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Am besten schmecken die Conchas ganz frisch.

Und hier geht es zu den anderen mexikanischen Rezepten:
Zeiten

Passiv

6 h 20 min

Aktiv

30 min

Vorbereitung

0 min

Stockgare

4 h

Stückgare

2 h

Backzeit

20 min

Temperaturen

Anbacken

165°C

Ausbacken

165°C

Ergibt

16 Concha

75g

Zutaten

Hauptteig

Topping

Zubereitung

Hauptteig

  1. Zunächst Eier und Milch im Knetkessel verrühren. Dann das Mehl, den Zimt und die Trockenhefe hinzufügen und auf niedriger Stufe kneten, bis der Teig anfängt glatt zu werden.
  2. Zucker und Salz mischen. Die Knetgeschwindigkeit auf mittlere Stufe erhöhen und abwechselnd kleine Mengen der Zucker-Salz-Mischung und der Butter zum Teig hinzufügen. Den Teig kneten, bis die Butter vollständig eingearbeitet ist und er sehr glatt und elastisch wird.
  3. Die Schüssel abdecken und den Teig für zwei Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  4. Nun den Teig einmal dehnen und falten, möglichst flach rechteckig auseinander ziehen und in einer Teigwanne für 2 Stunden in den Kühlschrank geben.
  5. Den Teig in 16 Portionen à ca. 60 teilen und jeweils rundwirken. Die Teiglinge mit etwas Abstand auf ein Backpapier setzen und mit Frischhaltefolie abdecken.

Topping

  1. Schweineschmalz und Puderzucker mit dem Rühraufsatz langsam verrühren, bis sich eine homogene Masse bildet. Nun das Mehl hinzufügen und weiterrühreren, bis die Masse ernuet sehr homogen ist.
  2. Das Ei verrühren und die Teiglinge damit dünn einstreichen. Das Topping in 16 Portionen à ca. 20g teilen und jeweils mit den Händen zu einer dünnen Scheibe formen, die etwas größer als die Teigkugeln ist. Das Topping auf eine Teigkugel legen und mit dem Teig zusammen etwas flachdrücken. Das Topping anschließend am unteren Rand rundherum andrücken.
  3. Das Topping mit einem scharfen Messer in mehreren Bögen in rechtem Winkel einschneiden. Den Teigling dabei möglichst nicht mit einschneiden.
  4. Die Teiglinge abdecken und für 1-2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
  5. Sobald die Teiglinge ihr Volumen deutlich vergrößert haben und das Topping etwas auseinandergegangen ist im vorgeheizten Backofen bei 165°C für ca. 20 Minuten backen. Die Conchas sollten strahlend weiß bleiben, aber trotzdem durchgebacken sein.
Hast Du das Rezept nachgebacken?

Tagge mich bei Instagram mit @phigax und zeig uns dein Ergebnis!

11 Gedanken zu „Conchas Mexicanas“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.