Zum Inhalt springen

Schwarzwälder Kirsch Cupcakes

Schwarzwälder Kirsch Cupcakes

Ob die Schwarzwälder Kirschtorte tatsächlich aus dem Schwarzwald kommt scheint bis heute noch ungeklärt zu sein und die Theorie stützt sich lediglich auf einige Indizien. Dass die Kombination aus Kirschen, Schokolade und Sahne einfach köstlich ist, darf hingegen durchaus als bewiesen angesehen werden. Da mir die Torte allerdings zu aufwändig gewesen ist und in meinem Blog auch noch die obligatorischen Cupcakes fehlten, habe ich mich für die schnelle Variante eine Nummer kleiner entschieden.

Das Rezept habe ich mir bei der Kölner Cupcake Königin moey (mein Deutschlehrer wäre stolz auf mich) abgeschaut und nur minimal verändert. Unbedingte Nachbackempfehlung!  Die Oreo-Cheesecake-Cupcakes hat meine Frau nachgebacken – sie waren ebenfalls köstlich, nur optisch nicht ganz so überragend, daher durfte ich diese nicht fotografieren. Das hole ich dann beim nächsten Versuch nach.

 Zutaten (12 Stück)

  • 80 g dunkle Schokolade
  • 60 g Butter
  • 4 Eier (getrennt)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 250ml Sahne
  •  2 EL Vanillezucker
  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 2 EL Stärke
  • Schokolade zum Dekorieren
  • etwas Butter zum Einfetten der Formen
  • Kirschwasser nach Geschmack

Zubereitung

  • Schokolade und Butter bei geringer Hitze schmelzen und abkühlen lassen.
  • Das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz und 100g Zucker steif schlagen.
  • Das Eigelb und die Schokoladen-Butter-Mischung unter das Eiweiß rühren.
  • Zum Schluß das Mehl, den Kakao und das Backpulver langsam unter die Masse ziehen.
  • Den Teig auf die eingefetteten Formen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober- und Unterhitze für 20-25min backen.
  • Den Großteil des Kirschsafts in einen Topf geben und den Rest beiseite stellen. Den Kirschsaft im Topf aufkochen und im Rest die Stärke auflösen.
  • Die Stärke-Kirschsaftmischung ebenfalls in den Topf geben, nochmals kurz aufkochen. Der Saft dickt nun ein. Die Kirschen ebenfalls in den Topf geben und alles zusammen abkühlen lassen.
  • Die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker steif schlagen.
  • Die abgekühlten  Törtchen aus der Form nehmen und horizontal durchschneiden. Die Törtchenhälften nach Geschmack mit Kirschwasser beträufeln.
  • Die Törtchen mit den eingekochten Kirschen füllen und den Deckel mit etwas vom Kirschsaft bestreichen. Die Sahne mit einem Spritzbeutel darübergeben und dann mit einer Kirsche und etwas Schokolade dekorieren.

14 Gedanken zu „Schwarzwälder Kirsch Cupcakes“

        1. Hallo,
          ich bin eigentlich eher durch Zufall auf Ihre Seite gekommen. Nachdem ich mich ein wenig durchgelesen habe, muss ich sagen Ihre Seite gefällt mir sehr. Ich werde in Zukunft öfters mal vorbei schauen!

          Viele Grüße aus Sinsheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.