Bananen-Hackbällchen mit scharfer Tomatensoße

 

Bananen-Hackbällchen

Heute gibt es mal wieder einfache Küche. Ein Gericht, dass man auch nach der Arbeit noch schnell zubereiten kann, aber trotzdem alles andere als langweilig ist -> mein Beitrag für la Cucina rapida im Oktober.

Bananen und Hackfleisch – eine Kombination, die vielleicht nicht ganz so offensichtlich funktioniert wie Erdbeeren und Sahne. Ich war zunächst auch skeptisch als ich das Rezept vor langer Zeit aufgeschnappt habe, aber es passt wirklich ganz hervorragend zusammen! Es geht auch tatsächlich um die „normalen“ Dessertbananen und nicht etwa um Kochbananen. Mit Bananen werden Hackbällchen etwas lockerer, weniger trocken und bekommen noch eine harmonische, leicht fruchtige Note. Ich finde, dass die Hackbällchen dann besonders gut zu einer scharfen Soße passen. Man kann sie aber natürlich auch pur, mit Senf oder einem anderen Dip genießen.

Zutaten (4 Personen)

  • 500g Rinderhack
  • 1 große Banane
  • 2 Schalotten
  • 2 Eier
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 2TL Paprikapulver edelsüß
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • ggf. etwas Toastbrot

 

  • 400g gehackte Dosentomaten
  • 40g Tomatenmark
  • 2 Schalotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Chilischote
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Olivenöl

Zubereitung

  • Die Banane mit einer Gabel zerdrücken. Die Schalotten fein würfeln und in etwas Olivenöl glasig dünsten. Die Petersilie fein hacken. Hackfleisch, Banane, Schalotten, Petersilie und Eier mit den Händen zu einer gleichmäßigen Masse verkneten. Mit Paprikapulver, Sals und Pfeffer würzen. Wenn die Masse zu flüssig ist ggf. noch etwas feind gewürfeltes Toastbrot hinzufügen (ich habe eine halbe Scheibe dazu gegeben).
  • Aus der Masse formt man nun kleine Kugeln (mit feuchten Händen geht das leichter). Die Größe darf man hier gerne dem eigenen Geschmack anpassen, ich habe aus der Masse 16 Kugeln geformt.
  • Die Hackfleischbällchen werden nun bei mittlerer Hitze in Olivenöl von allen Seiten angebraten. Die Masse ist relativ weich, daher nicht zu früh wenden, da die Bällchen sonst zerfallen. Die angebratenen Bällchen bei 100°C im Ofen warm stellen.

  • Für die Soße die Schalotten und den Knoblauch fein würfeln. Die Chili in feine Ringe schneiden. Schalotten, Knoblauch und Chili in Olivenöl anschwitzen, das Tomatenmark hinzufügen und noch kurz mit anschwitzen lassen. Die Dosentomaten hinzufügen und die Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Jetzt die Hackbällchen nochmal in die Soße geben und richtig heiß werden lassen.
  • Dazu passen z.B. Penne, Spaghetti oder auch Reis

 

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

3 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.