Nektarineneis

Nektarineneis 

Auch wenn man es bei dem Wetter nicht glauben mag – es ist Sommer! Sommer ist ja zum Glück auch Einstellungssache. Während draußen eher Tristesse herrscht muss man sich also einfach an die schönen Sommer der vergangenen Jahre erinnern. So z.B. an den Jahrhundertsommer 2002, als sich die Jahreskarte für’s Freibad endlich mal lohnte, oder den Urlaub in Spanien als es auch abends um 7 noch über 40° waren.

Am schönsten sind natürlich die Kindheitserinnerungen. Wem passiert es nicht, dass er bei bestimmten Bildern, Gerüchen, Geräuschen oder Geschmäckern unweigerlich zurück in die Vergangenheit geschickt wird. Ein Löffel Eis und man ist wieder am Strand, ein Biss in ein Stück Wassermelone und man liegt wieder am Pool.

Mich bringt der Duft von reifen Nektarinen wieder an einen ganz bestimmten Campingplatz in Südfrankreich. Darum lass ich euch heute mit einem köstlichen Nektarineneis ein wenig an meinem Sommer teilhaben.

Das Rezept entspricht in etwa dem Pfirsischeis von David Lebovitz, ich hab nur etwas Cointrau hinzugefügt und einen Teil Kristallzucker durch Invertzucker ersetzt.

Zutaten

  • 600g Nektarinen
  • 125ml Wasser
  • 100g Zucker
  • 50g Invertzucker
  • 100g Créme Fraîche
  • 250ml Sahne
  • 4cl Cointreau

Zubereitung

Die Nektarinen putzen, grob klein schneiden und den Stein entfernen. Zusammen mit Wasser und Zucker bei mittlerer Hitze in 10-15min weich kochen. Die Nektarinen abkühlen lassen und zusammen mit den übrigen Zutaten fein pürieren. Im Kühlschrank weiter abkühlen lassen und anschließend nach Herstellerangabe in der Eismaschine frieren lassen. Zum Eis passen sehr gut gehackte Pistazien.

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.