Guinness Ice Cream

Guinness Ice Cream

Gestern war Tag des Bieres, zumindest dachte ich das, nachdem das Arthurs Tochter kocht aka Astrid jemand bei Facebook erwähnt hatte. Ich erinnerte mich an ein Rezept für ein Guinness-Schokoladen-Eis – genau das Richtige also, um diesen Tag gebührend zu feiern. Nach kurzer Internetrecherche war das Rezept auch wieder gefunden, da es glaube ich so ziemlich jeder schon mal verbloggt hat und es (wie könnte es anders sein) aus David Lebovitz Eisbibel „The Perfect Scoop“ stammt. Dass eigentlich Tag des „Deutschen Bieres“ war habe ich erst herausgefunden, als die Eismaschine bereits das Guinness drehte – egal, ein irischer Gruß an die deutschen Braumeister. 🙂

Dass Guinness und Schokolade zusammen gehören, habe ich schon vor ein paar Jahren bei einer Brauereibesichtigung in Dublin gelernt und kann es nur bestätigen. Das Eis schmeckt nur ganz dezent nach Guinness, hat aber eine ganz charakteristische Bitternote, die man mit Schokolade allein nicht hinbekommt. Ein echter Genuss. Die Brauereibesichtigung kann ich übrigens nur empfehlen: Sehr schön gemacht und natürlich darf man auch mal alle Sorten probieren! Man lernt dort unter anderem, dass der Herr Guinness schon früh an die Zukunft gedacht hat und das Firmengelände gleich mal für 9000 Jahre gemietet hat, oder dass die Fassbauer nach bestandener Prüfung in ein Fass gesteckt und durch Dublin gerollt wurden.

Ich habe das Rezept etwas variiert, da ich lieber mit Kakao als Schokolade arbeite und das Eis auch schön schokoladig haben wollte.

Zutaten

  • 200ml Milch
  • 200ml Sahne
  • 50g Kakao
  • 4 Eigelb
  • 160ml Guinness Extra Stout
  • 80g (Vanille-)Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Die angebrochene Flasche Guinness zunächst leer trinken. Bei Bedarf noch eine zweite verwenden.
  • Milch, Zucker, Salz und Kakao mischen und aufkochen.
  • Die Eigelb luftig aufschlagen und die noch heiße Milch unter rühren langsam dazu gießen. Im Wasserbad erhitzen bis die Masse leicht eindickt. Achtung, es darf nicht mehr kochen, sonst bekommt man Rührei.
  • Die Masse vom Herd nehmen, zunächst die Sahne und dann das Guinness unterrühren.
  • Die Masse nun im Eiswasserbad unter rühren abkühlen und dann nach Anleitung in der Eismaschine gefrieren lassen.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.